Valheim am zocken.

Valheim gezockt.

Spielen kann schon mal in Arbeit ausarten und dann ist es gut eine Pause einzulegen. Wie man sieht, hab ich es mir gemütlich gemacht 😉 . Wer Valheim noch nicht kennt, sollte es sich mal angucken. Valheim gibt es seit Anfang Februar in einer Early Access Version auf Steam.

Hier ist mein Lager mit Kisten.

Ich zocke Valheim im Moment im Single Player Modus, sprich alleine. Hatte Valheim aber auch schon mit anderen Mitspielern auf einem Community Server gezockt, was eindeutig vom Vorteil war. Mit mehreren Leuten macht es einfach mehr Spaß und außerdem kann man sich gegenseitig unterstützen. Spieler können sich dann auf etwas spezialisieren. Ich bin hier im Spiel sehr gerne der Typ welche die Axt schwingt. Als Holzfäller macht es mir am meisten Spaß. War also dafür zuständig uns mit Holz zu versorgen. Könnt euch denken, wie voll das Holzlager immer war 😉 .

Der Baum wird dran glauben müssen. Ich besorge uns Holz.

Man kann in dem Spiel regelrecht versinken und Stunden, ach was Tage bzw. Wochen mit unterschiedlichsten Aufgaben verbringen. Wie gesagt, es ist sehr empfehlenswert, meiner Meinung nach. Also auf auf nach Valheim 😉

Kapitän auf der Brücke

Schiffe versenken macht Spaß, es sei den man fährt das Schiff, was versenkt wird. Ich spiele jetzt seit Ende 2016 das free to play Spiel World of Warships. Ich spiele nur Just for fun und so sieht auch meine Statistik aus 🙂 .

Ich habe das große Talent sehr früh versenkt zu werden. Dennoch macht es mir Spaß, auch wenn es Tage gibt, wo man nach dem ersten, zweiten Gefecht das Spiel beendet, weil man gefrustet ist das es nicht so läuft wie man das gerne hätte.

Wer möchte kann sich gerne ein eigenes Bild vom Spiel machen und über meinen Empfehlungslink sich einen Account zulegen. Ihr erhaltet darüber während des Spiels ein paar Vorteile, wie nach dem ersten Gefecht, ein Schiff und 7 Tage Premium Spielzeit, um einige zu nennen.

Aber seit gewarnt, es kann süchtig machen 😉 .