Dé·jà-vu mit der NASA

Man sagt, dass sich Geschichte wiederholt! Jetzt lese ich, dass mit der neusten NASA Sonde auf dem Mars mal wieder Hardware eingesetzt wird, mit sagen wir mal Taktfrequenzen, die sehr vielen von uns, an unsere ersten PC´s erinnern würden. *Hust* 200 MHz*

Und da musste ich an das Jahr 2002 zurück denken. Ja also vor fast 20 Jahren gab es schon mal eine Nachricht, in den Medien, wo die NASA nach alter, Asbach alter Hardware (Intel-8086-Chips) suchte! Hardware, die so alt und veraltet ist, dass eine moderne Eieruhr diese um Meilen schlagen könnte.

Daher soll das jetzt erst mal alles sein für heute, muss das erst mal (ichaltersack) sacken lassen 😉

PS: Guckt euch auch das mal an

Viel zu viel gegen viel weniger

Weniger ist mehr! Minimalismus ist ja voll im Trend, ja regelrecht gehypt ist es schon geworden. Da will ich dann auch mitmachen. Doch wo fängt man am besten an? Und was macht man, wenn man feststellt, dass man ja schon recht minimalistisch unterwegs ist?

Ich habe zum Beispiel sehr wenige Schuhe. Ja klar höre ich dich jetzt sagen, bist ja auch ein Mann, und als solcher hat man(n) 😉 halt weniger Schuhe. Mag sein, ja aber es gibt ja auch da Ausnahmen. Gut gehöre nicht dazu!

Will mich aber jetzt auch nicht wirklich von diesen wenigen trennen. Obwohl bei einem Paar wäre es vielleicht nicht verkehrt. Als nächsten, so dachte ich mir, könnte ich meine Klamotten ausmisten. Ich habe in den letzten Monaten etwas Gewicht verloren und so passe ich mal wieder in einige ältere Klamotten und andere sind mir dann jetzt viel zu groß geworden. Muss also mal gucken.

Was hat man sonst so zu viel? Krimskrams in der Regel. Da will ich auch einige Staubfänger los werden. Bin versucht alles das, was ich seit über einem Jahr nicht mehr nutze, los zu werden. Dann erwische ich mich aber dabei, wie ich denke das man es vielleicht doch noch gebrauchen könnte. In der Regel fällt es aber dann nicht schwer dafür Ersatz zu besorgen.

Man muss es ja nicht gleich wieder kaufen! Ausleihen ist auch eine Option. Wie selten braucht man zum Beispiel eine Leiter oder eine Bohrmaschine? Kriegt man ausgeliehen, wenn nicht gerade Corona ist! Also auf meiner nicht vorhandenen To-do Liste steht also Minimalistischer leben.

Materielle Güter anhäufen bringt glaub ich am Ende des eigenen Lebens auch nicht wirklich was. Wie sieht es aber mit den Immateriellen aus? Davon kann man doch nicht genug haben. Erfahrungen, Erinnerungen, Fähigkeiten sind doch erstrebenswert will man doch glauben.

Ja für einiges mag das zutreffen. Doch wie sieht es mit den negativen Gedanken aus? Grübeln? Ja da ist weniger glaub ich auch mehr. Hier bin ich aber glaub ich schon auf einem sehr guten Level. Glaube viel weniger geht nicht, oder zu mindestens nicht mehr allzu viel. Stelle mir ernsthaft die Frage wie ich es geschafft habe? Also schnell damit aufhören 😉 !

In diesem Sinne, wäre dies dann das Ende vom Blogbeitrag.

Telefonierte E.T. 2017 nach hause?

Gestern erschien das Buch Außerirdisch: Intelligentes Leben jenseits unseres Planeten . In diesem geht es um Oumuamua, welcher 2017 unser Sonnensystem anscheinend, so die Meinung von Avi Loeb, einen Besuch abstattete und außerirdischen Ursprungs sein könnte.

Klingt ja schon mal sehr faszinierend ;-| wie ein bekannter Vulkanier sagen würde. Ich habe ja schon einige Bücher in dieser Richtung gelesen gehabt, Stichwort Erich von Däniken und so und auch die ein oder andere Dokumentation geschaut.

Als Star Trek Fan, bin ich ja dem ganzen nicht abgeneigt. Außerdem bin ich auch ein wenig Akte X geschädigt 😉 und so lässt sich mein Interesse an dem Thema gut erklären. Das Buch steht somit auf meiner Leseliste und wird, sobald sich die Gelegenheit ergibt, gekauft und gelesen werden.

Alles grau in grau

Letzten Montag sollte eigentlich ein Blogbeitrag erscheinen. Wie man sieht erschien da nichts! Tja, passiert schon mal, dass man Versprechen bzw. Erwartungen nicht einhalten kann oder will. Damit hat doch ein jeder so seine Probleme oder? Machen wir es kurz, ich habe es verpennt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wie letztens auch, wollte ich mich dann am Mittwoch an die Arbeit machen. Daraus wurde dann auch leider nichts mehr. Sagte mir dann, okay dann muss unbedingt nächste Woche Montag was veröffentlicht werden. Also fangen wir dann mal an etwas zu schreibe.

Wir haben schon wieder einen weiteren Monat angefangen. Es ist Montag der 01.02.2021. Ich schreibe 2021 das erste mal nieder. Fühlt sich komisch an. Ein neues Jahr hat ja angefangen und wir haben schon den zweiten Monat, und der erste verging wie im Flug. Wo ist die Zeit geblieben?

Es ist immer noch Corona, leider. Wir leben noch immer im Lockdown. Der eine kommt damit besser klar als der andere. Jeder trägt sein Päckchen mit sich rum. Mein Bart und Haare auf den Kopf sind unglaublich schnell gewachsen, dass es mir nicht so vorkommt als hätte ich diese erst am Anfang des Jahres geschnitten. Es juckt mich wieder in den Fingern den Haarschneider aus dem Badschrank zu holen und die Picard Frisur wiederherzustellen 🙂 aber darum soll es jetzt hier nicht gehen.

Ich wollte nur kurz in die Tasten hauen um einen Beitrag, egal wie belanglos dieser vielleicht ausfällt, zum veröffentlichen zu haben, damit ich nicht einen weiteren Montag bzw. Woche nichts veröffentliche. Ich entschuldige mich bei dir, dass ich mit diesen Text deine Zeit geraubt habe und nein, ich bin nicht einer dieser grauen Herren 😉