Blogbeitrag abgehakt

Ich hinke ein wenig hinterher. Wollte doch Montags jeweils einen Blogbeitrag veröffentlichen. In ein paar Stunden haben wir schon Mittwoch und fast hätte ich heute nicht mal angefangen zu schreiben.

Die Motivation ist nicht vorhanden. Wie schon erwähnt ist schreiben für mich eher Arbeit als vergnügen. In die Tasten hauen ist für mich aber deutlich einfacher, als wenn ich per Hand schreiben müsste. Ich kann halbwegs das Zehnfingersystem. Sollte es nicht laut aussprechen, aber habe das damals sogar noch auf Schreibmaschine gelernt. Daher kenne ich auch, warum es ein CC Feld in den E-Mail Programmen gibt 😉

Bis jetzt hab ich ohne Plan in die Tasten gehauen. Spontan Beiträge geschrieben und somit wie Ursprünglich gedacht das Blog verwendet. Überlege mir in Zukunft aber Notizen, für eventuelle Blogbeiträge, zu machen. Im laufe des Tages erwische ich mich dabei, wie ich hin und wieder denke, dass könnte ich doch für einen Blogbeitrag mir merken oder darüber sollte ich unbedingt mal etwas schreiben.

Etwas mehr Planung und Vorbereitung, so denke ich mir, wird ja nicht schaden. Wie macht ihr es so? Schreibt ihr drauf los oder bereitet ihr euch irgendwie vor? Bloggen nach Plan machen ja viele, wie ich das hin und wieder mitbekomme. Man sieht es auch dem Blogs dann an, es ist bzw. wirkt nicht so amateurhaft.

Hier wird es aber nicht so schnell professionell zu gehen. Soll ja ein privater Blog bleiben. Einfach just for fun schreiben will ich. Mal mehr fun mal weniger, weil artet bei mir in Arbeit aus 😉 . Daher, dass ich heute fast nicht mehr geschrieben habe, bin ich doch froh das wenigstens diese paar Zeilen es aufs “Papier” schafften. Somit kann ich für diese Woche einen Haken machen, was es das Bloggen angeht.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein